Nach der Meldung, dass der Bundesjustizminister sog. Kinderehen nicht grundsätzlich verbieten will, war ich schockiert und schrieb einen wütenden Brief an BILD.DE: „Nicht das erste Mal, dass ich beim Thema Kinderschutz über unseren Justizminister einfach nur entsetzt bin. 13-jährige gehören in die Schule und nicht in ein Ehebett. Wir müssen schnellstmöglich alle im Ausland geschlossenen Kinderehen annullieren und auch für Deutschland sämtliche Ausnahmeregelungen abschaffen. Ehe erst ab 18! Warum will Heiko Maas eher die Ehemänner schützen als die Kinderbräute? Unfassbar!“

Laut Save the Children wird weltweit alle sieben Sekunden ein Mädchen unter 15 verheiratet. In aller Regel ist für diese Kinder die Schulbildung spätestens damit beendet. Viele werden krank oder verletzt – oft mit tödlichen Folgen. Die kleinen Körper sind schlicht noch nicht ausreichend entwickelt für die „ehelichen Pflichten“. „Organisationen wie die UNO oder Terre des Femmes kämpfen auf der ganzen Welt seit Jahren mühselig für die Rechte und die Gesundheit dieser Mädchen. Dass ausgerechnet unser Justizminister offensichtlich nicht bereit ist, sie bei uns in Deutschland ausreichend zu schützen, ist ein Skandal!“

Das Ergebnis: Der Entwurf landete im Papierkorb und einige Tage später einigten sich die Fraktionsvorsitzenden Kauder (CDU/CSU) und Oppermann (SPD) auf ein eindeutiges Verbot von Eheschließungen von Personen unter 18 Jahren. Geht doch! Den gesamten Artikel lesen Sie HIER